CSS Krankenkasse

Die CSS Gruppe gehört zu den führenden Schweizer Gesundheitsversicherern. Die Grundversicherung wird in unterschiedlichen Varianten beispielsweise als Hausarzt- oder Telmedmodell angeboten. Für einen umfassenden Versicherungsschutz bei ambulanten Behandlungen, im Spital oder beim Zahnarzt steht ein großes Angebot an Zusatzversicherungen der Produktlinie myFlex in den Kategorien Economy, Balance und Premium zur Verfügung. Auf diese Weise können Versicherte ihren Schutz individuell auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden.

Krankenkassenprämien 2017 der CSS

Die CSS Versicherung hat ihre Prämien 2017 erhöht. Im Durchschnitt beträgt die Prämie der obligatorischen Grundversicherung 464,15 Franken. Damit liegt die CSS Versicherung um 16,87 Franken über dem bundesweiten Durchschnitt von 447,28 Franken. Umgerechnet sind das 3,8 Prozent. Die CSS Versicherung gehört in den Kantonen Zug, Appenzell Innerrhoden und Nidwalden zu den günstigsten Krankenkassen.

Die durchschnittlichen Prämien, die die CSS Versicherung 2017 in den einzelnen Kantonen erhebt, können Sie folgender Grafik entnehmen. Die Werte gelten für die obligatorische Grundversicherung mit Unfallschutz eines Erwachsenen ab 26 Jahre.

Krankenkassenprämien 2017 CSS Krankenkasse

 

Jetzt kostenlosen und unverbindlichen Vergleich anfordern und die günstigste Krankenkasse für 2017 finden

CSS Ambulantversicherung myFlex

Die Ambulantversicherung myFlex sorgt in Kombination mit der Grundversicherung zu einem optimalen Versicherungsschutz im ambulanten Bereich. Unabhängig von der gewählten Variante Economy, Balance oder Premium werden bei ambulanten Behandlungen innerhalb der Schweiz 90 Prozent der anfallenden Kosten ohne jährliche Begrenzung übernommen. Gleiches gilt auch für ärztlich verordnete Medikamente.

Die Tarife Balance und Premium bieten noch weitergehende Leistungen für Sehhilfen, Zahnbehandlungen oder Psychotherapien. Dazu erhalten Versicherungsnehmer Leistungen für die heimische Pflege. Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen werden im Tarif Economy mit 90 Prozent bis zu einem Jahresbetrag von 100 Franken bezuschusst. In den höherwertigen Tarifen verzichtet der Versicherer auf eine jährliche Summenbegrenzung.

Bei einer Mutterschaft werden für Ultraschalluntersuchungen und ambulante Geburten 90 Prozent der anfallenden Kosten in unbegrenzter Höhe übernommen. Für das Stillen gibt es einen Zuschuss von 200 Franken pro Kind.

Ein weltweiter Versicherungsschutz ist ebenfalls eingeschlossen. Bei ambulanten Behandlungen im Ausland übernimmt die CSS 90 Prozent der Kosten, Aufenthalte im Spital werden in voller Höhe übernommen. Dazu gibt es bei allen Varianten noch einen Patienten- und Auslandsrechtsschutz mit einer Versicherungssumme von 250.000 Franken innerhalb Europas und 50.000 Franken weltweit.

CSS Spitalversicherung myFlex

Um den Versicherungsschutz bei stationären Aufenthalten zu erhöhen bietet CSS Krankenkasse die Spitalversicherung myFlex an. Versicherte können Spital und Spitalabteilung in der gesamten Schweiz gemäss der erweiterten Spitalliste zum KVG frei wählen. Bei Notfällen bietet die Versicherung einen weltweiten Schutz. Beim Premium Tarif gilt eine weltweite Deckung für stationäre Wahlbehandlung.

Die Kostenbeteiligung für über die allgemeine Abteilung hinausgehenden Behandlungskosten hängt immer von der gewählten Variante ab. Beim Tarif Economy werden beispielsweise für halbprivate Behandlungen (Zweibettzimmer) 40 Prozent der Mehrkosten bis zu einem Betrag von 8.000 Franken übernommen. Wer sich für eine private Behandlung im Einbettzimmer entscheidet, erhält 70 Prozent der Mehrkosten bis maximal 14.000 Franken erstattet. Die Tarifvariante Premium ermöglicht eine halbprivate Behandlung komplett ohne Mehrkosten.

Für Bade- und Erholungskuren zahlt die CSS Versicherung je nach gewählter Tarifvariante bis zu 160 Franken pro Tag. Mutterschaftsleistungen im Geburtshaus sind ebenso versichert wie ambulante Hausgeburten. Eine stationäre Psychatriebehandlung wird für die Dauer von bis zu 180 Tagen übernommen.

Alternativversicherung myFlex

Wer auf Behandlungen außerhalb der Schulmedizin zurückgreifen möchte, erhält mit der Alternativversicherung myFlex umfassende Versicherungsleistungen. Dabei haben Versicherte die freie Wahl zwischen zahlreichen CSS-anerkannten Methoden und Leistungserbringern. Leistungen werden bei dieser Zusatzversicherung auch ohne ärztliche Verordnung erbracht.

Komplementärmedizinische Behandlungen wie Homöopathie oder Kinesiologie werden bis zu einem Betrag von 10.000 Franken jährlich bezuschusst. Diese Leistungen gelten auch für komplementärmedizinische Spitalbehandlungen. Pflanzliche und homöopathische Heilmittel werden gemäss der aktuellen CSS Liste übernommen, sofern der Therapeut über eine Anerkennung für die entsprechende Heilmittelmethode verfügt.

Zahnpflegeversicherung der CSS

Die Zahnpflegeversicherung übernimmt Behandlungen wie Röntgen, Füllungen, Zahnentfernungen, Dentalhygiene. Zum Leistungsangebot gehören zudem auch Kontrolluntersuchungen und Zahnersatz wie Kronen, Stiftzähne, Stege, Brücken, Teil- oder Vollprothesen.

Bei Abschluss des Tarifs können Versicherungsnehmer zwischen verschiedenen Erstattungssätzen wählen. In der günstigsten Variante werden 50 Prozent der anfallenden Kosten bis zu einem jährlichen Betrag von 1.000 Franken übernommen. Maximal kann ein Kostenersatz von 75 Prozent bis zu einem Betrag von 5.000 Franken versichert werden.

Die Zahnpflegeversicherung lässt sich in Kombination mit der Grundversicherung sowie allen Zusatzversicherungen abgeschlossen werden. So lässt sich der Versicherungsschutz individuell nach den eigenen Wünschen anpassen.

Zusätzliche Leistungen mit dem Gesundheitskonto der CSS Krankenversicherung

Wer sowohl eine Ambulant- als auch die Spitalversicherung myFlex abschließt, profitiert von den zahlreichen Zusatzleistungen des Gesundheitskontos. Bei diesem beteiligt sich die CSS Versicherung an verschiedenen Maßnahmen wie Fitnesstraining, Yoga, Autogenes Training oder der Geburtsvorbereitung.

Einmal pro drei volle versicherte Kalenderjahre profitieren myFlex-Versicherte mit Angebotsstufe Balance bzw. Premium von einem umfassenden Gesundheitscheckup. Dazu gibt es noch einen umfassenden Assistance-Service. Bei Fragen rund um die Themen Versicherung, Medizin, Gesundheit und Pflege steht den Versicherten ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Spezielle Grenzgängerversicherung der CSS

Die CSS Krankenversicherung bietet Grenzgängern die Möglichkeit, sich mit der Grundversicherung EU/EFTA nach schweizerischem Recht zu versichern. Diese übernimmt die wesentlichen Kosten im ambulanten und stationären Bereich bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft. Zu den Leistungen gehören Behandlungen im Wohnkanton oder Arbeitsort bei anerkannten Ärzten. Bei Aufenthalten im Spital gilt eine zeitlich unbeschränkte Kostendeckung in öffentlichen Spitälern und allgemeinen Abteilungen (Mehrbettzimmer). Ärztliche verordnete Medikamente der Generikaliste des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) sind durch die Grundversicherung ebenfalls abgedeckt. Der Abschluss von Zusatzversicherungen nach VVG (Versicherungsvertragsgesetz) ist in diesem Zusammenhang nicht möglich.

Grenzgänger aus Deutschland, Frankreich und Österreich können sich über die CSS auch in ihrem Heimatland versichern. Hierfür arbeitet der Krankenversicherer mit der Allianz zusammen. m Rahmen einer Beratung durch Spezialisten wird der persönliche Versicherungsbedarf analysiert und die optimale Lösung eruiert. Wer sich auch weiterhin in seinem Heimatland versichern möchte, kann sich innerhalb von drei Monaten nach Stellenantritt von der Krankenversicherungspflicht in der Schweiz befreien lassen.

Prämienrabatte bei den Zusatzversicherungen der CSS

Bei den Krankenversicherungen der CSS können Kunden von verschiedenen Rabatten profitieren. Hierzu gehört beispielsweise ein Familienrabatt für Kinder und Jugendliche bis zum 25. Lebensjahr. Voraussetzung hierfür ist, dass Kind bzw. Jugendlicher und mindestens ein Erziehungsberechtigter im gemeinsamen Haushalt leben. In der Tarifvariante Economy können Kinder kostenlos mitversichert werden. Bei den Angeboten Balance und Premium gibt es einen Rabatt von 75 Prozent.

Wer innerhalb eines bestimmten Beobachtungszeitraums keine Leistungen in Anspruch nimmt, profitiert von einem Leistungsfreiheitsbonus. Bei dreijähriger Vertragsdauer gibt es einen Beitragsnachlass von 2 und bei fünfjähriger Vertragsdauer von 4 Prozent. Durch eine jährliche Zahlung können Versicherte 1 Prozent der Versicherungsprämie einsparen. Bei halbjährlicher Zahlung gibt es einen Preisnachlass von 0,5 Prozent.

Wird zur Spitalzusatzversicherung noch eine Spitalgeldversicherung abgeschlossen reduziert sich die Prämie um 25 Prozent. Zudem gibt es einen Kombinationsrabatt von 10 Prozent für Kunden, die gleichzeitig noch eine Privathaftpflicht-, Hausrat- und Gebäudeversicherung bei der CSS besitzen.

In einen höherwertigen Tarif wechseln

Kunden die beim Vertragsabschluss die Option „Upgrade“ abschließen können zu einem späteren Zeitpunkt ohne erneute Gesundheitsprüfung in einen höherwertigen Tarif wechseln. Die Option kann alle fünf Jahre bis zum 70. Lebensjahr in Anspruch genommen werden.

Beitragsentwicklung bei der CSS Versicherung

Wie bei den meisten Schweizer Krankenkassen kam es in den letzten Jahren auch bei der CSS zu teilweise deutlichen Prämiensteigerungen. So stieg die durchschnittliche Versicherungsprämie zwischen 2006 und 2015 um 44,69 Prozent von 273,15 auf 395,21 Franken. Damit liegen die Steigerungen bei der CSS über dem schweizerischen Durchschnitt. Im Schnitt stiegen die Beiträge zur Krankenversicherung in diesem Zeitraum um 42,20 Prozent.

 

Fakten zur CSS Versicherung

Die CSS Krankenkasse gehört zur CSS Holding AG. Unter deren Dach befinden sich zudem auch die Versicherer Arcosana, Intras und Sanagate. Ende 2014 hatten rund 1,28 Millionen Personen eine Grundversicherung bei der CSS abgeschlossen. Insgesamt sind etwa 1,7 Millionen Kunden bei der CSS versichert. Die Prämieneinnahmen steigen um 2,5 Prozent auf 5.379 Mrd. Franken. Damit zählt CSS zu den führenden Schweizer Kranken-, Unfall- und Sachversicherern. Der in Luzern ansässige Versicherer wurde 1899 gegründet. Betreut werden die Kunden von etwa 2.650 Mitarbeitern am Hauptsitz sowie in den verschiedenen Büros vor Ort.

Adresse CSS Krankenkasse:

CSS Kranken-Versicherung AG
Tribschenstrasse 21
6002 Luzern

Telefon: +41 58 277 11 11
Telefax: +41 58 277 12 12

E-Mail: css.info@css.ch
Webseite: www.css.ch

Hier gehts zurück zum Übersicht zum allgemeinen Krankenkassenvergleich.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (76 votes, average: 3,11 out of 5)
Loading...