Swica Krankenkasse

Als einer der großen Schweizer Krankenversicherer bietet die SWICA umfassende Versicherungslösen für jeden Bedarf an. Die obligatorische Grundversicherung sorgt dabei für solide Grundversorgung. Neben der konventionellen Variante hat SWICA flächendeckend alternative Versicherungsmodelle mit Einsparungen von bis zu 25 Prozent an. Dazu lässt sich der Versicherungsschutz mit individuellen Zusatzversicherungen erweitern. Diese können in einer kompletten Versicherungslösung inklusive Grundschutz sowie auch einzeln gebucht werden. Dadurch lassen sich die Leistungen sehr genau an die eigenen Wünsche anpassen.

Swica erhöht Prämien 2017 überdurchschnittlich

Die SWICA Krankenkasse hat ihre Prämien 2017 erhöht. Im bundesweiten Durchschnitt betragen die Krankenkassenprämien der SWICA 460,75 Franken. Dieser Wert liegt etwas über dem Schweizer Durchschnitt von 447,28 Franken. In Zahlen ausgedrückt kostet die Krankenversicherung bei der SWICA im Mittelwert 13,47 Franken bzw. 3,0 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt.

Im Kanton Jura ist die SWICA 1027 die Krankenkasse mit den niedrigsten Prämien. In den Kantonen Freiburg, Appenzell Ausserrhoden und Genf gehört sie ebenfalls zu den günstigeren Anbietern. Nachfolgender Grafik können Sie die durchschnittlichen SWICA Krankenkassenprämien 2017 in den einzelnen Kantonen entnehmen.

Krankenkassenprämien 2017 Swica Krankenkasse

Jetzt kostenlosen und unverbindlichen Vergleich anfordern und die günstigste Krankenkasse für 2017 finden

SICA BALANCE für einen guten Rundumschutz

Beim Tarif SWICA BALANCE handelt es sich um eine ganzheitliche Familienversicherung, welche sich den individuellen Bedürfnissen der Familie anpasst. Neben der gewählten Grundversicherung sind die Zusatzversicherungen HOSPITA FLEX und COMPLETA TOP inbegriffen.

Ambulante Behandlungen werden durch die integrierte Grundversicherung abgedeckt. Bei stationären Aufenthalten können Versicherte die Spitalabteilungen vor jedem Aufenthalt frei wählen. Möglich ist eine allgemeine oder halbprivate (Zweibettzimmer) Behandlung. Neben Medikamenten der Arzneimittel- und Spezialitätenliste werden auch ärztlich und naturärztlich verordnete Arzneimittel inkl. homöopathischer, phytotherapeutischer und anthroposophischer Präparate erstattet. Für alternative Heilmethoden werden bis zu 80 Franken bei SWICA-anerkannten Therapeuten übernommen.

Brillen und Kontaktlinsen werden im Rahmen der Zusatzversicherung mit 90 Prozent der Kosten bis zu einem Betrag von 200 Franken innerhalb von drei Jahren bezuschusst. Für Zahnbehandlungen, Dentalhygiene und Zahnstellungskorrekturen gibt es ebenfalls über die Grundversicherung hinausgehende Leistungen. Dazu sind weitere Leistungen wie Kostenübernahme von Haushaltshilfen, Zuschüsse für Erholungs- und Badekuren sowie psychotherapeutische Behandlungen integriert.

SWICA ACTICE – Versicherungsschutz für aktive Menschen

Beim Tarif SWICA ACTIFE sind die Zusatzversicherungen COMPLETA TOP, COMPLETA PRÄVENTA, HOSPITA HALBPRIVAT und die Unfallversicherung INFORTUNA Heilungskosten inbegriffen.

Stationäre Aufenthalte werden bei diesem Tarif in halbprivaten Abteilungen komplett übernommen. Für die Förderung von Gesundheit und Fitness beteiligt sich SWICA mit 50 Prozent an den Kosten bis zu einem maximalen Betrag von 500 Franken. Dazu gibt es einen umfassenden Versicherungsschutz für Gesundheitsvorsorge und Impfungen.

SWICA PREMIUM – Lückenloser und weltweiter Versicherungsschutz bei Krankheit und Unfall

Bei dieser Versicherungsvariante erhalten Kunden den besten Versicherungsschutz in der Schweiz wie auch im Ausland. So werden auch schulmedizinische Behandlungen bei Nichtvertragsärzten übernommen. Bei stationären Aufenthalten gilt ein kompletter Versicherungsschutz in privaten Abteilungen (Einbettzimmer) weltweit. Dieser greift sowohl bei öffentlichen wie auch privaten Spitälern. Die Kosten für alternative Heilmethoden werden für SWICA-anerkannten Therapeuten in vollem Umfang erstattet. Für Check-ups und Impfungen gelten keinerlei Summenbegrenzungen.

Zusatzversicherungen individuell abschließen

Die Zusatzversicherung HOSPITA bietet den Versicherten Zugang zu allen allgemeinen Abteilungen der SWICA-Vertragsspitälern. Der Zusatz HOSPITA PRIVAT oder HOSPITA halbprivat ermöglicht eine freie Arztwahl und führt zu kürzeren Wartezeiten bei planbaren Operationen. Mit der Versicherung privat oder der Versicherung halbprivat besteht zudem Anspruch auf einen komfortablen Spitalaufenthalt im Ein- oder Zweibettzimmer.

Die Spitalversicherung HOSPITA FLEX HALBPRIVAT oder HOSPITA FLEX PRIVAT gewährt überdies Zugang zu allen privaten Spitälern in der Schweiz. Versicherte können sich vor jedem Aufenthalt für eine allgemeine, halbprivate oder private Spitalabteilung entscheiden. Bei der allgemeinen Spitalabteilung werden die kompletten Kosten durch SWICA übernommen. Bei einer halbprivaten oder privaten Behandlung wird ein im Voraus vereinbarter Kostenanteil berechnet.

Die Zusatzversicherung DENTA bietet je nach gewählter Variante einen jährlichen Zuschuss zwischen 500 und 2.000 Franken für Kontrolluntersuchungen, Dentalhygiene, Zahnfehlstellungskorrekturen und zahnärztliche Behandlungen.

Der Tarif COMPLETA TOP ist eine sehr gute Ergänzung zur bestehenden Grundversicherung. Sie ermöglicht eine Übernahme von nicht durch die Grundversicherung vergüteten Medikamenten, inkl. homöophatischer, phytotherapeutischer und anthroposophischer Präparate. Brillen und Kontaktlinsen werden alle drei Jahre mit bis zu 200 Franken bezuschusst. Dazu gibt es umfangreiche Leistungen für Haushalthilfen, medizinische Hilfsmittel sowie ärztlich verordnete Badekuren.

Wer gerne aktiv ist, erhält mit dem Tarif COMPLETA PRAEVENTA einen Zuschuss von bis zu 500 Franken pro Kalenderjahr für Aktivitäten in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung. Bezuschusst werden neben Fitnessstudios auch Yoga, Ernährungsberater sowie die Mitgliedschaft in zahlreichen Sportverbänden. Für Schutzimpfungen zahlt die Versicherung bis zu 200 Franken pro Kalenderjahr und für medizinische Check-ups zur Früherkennung von Krankheiten bis zu 500 Franken alle drei Kalenderjahre.

Versicherungsschutz für Grenzgänger aus Deutschland

SWICA bietet verschiedene Versicherungslösungen für Grenzgänger mit einem Wohnsitz in Deutschland an. Der Tarif EUROLINE PLUS beinhaltet eine gesetzliche Grundversicherung nach KVG. Im Regelfall erweitert um die Leistungen der Zusatzversicherung HOSPITA ALLGEMEIN. Diese gewährt Zugang zu den öffentlichen Spitälern in der Schweiz mit Behandlung in den allgemeinen Abteilungen.

Als Alternative sichert das Angebot MONDIAL LIGHT einen zuverlässigen Schutz im Wohn- und Arbeitsland. Für ambulante schulmedizinische Behandlungen gilt eine volle Abdeckung nach privatärztlichem Tarif. Dazu bietet der Tarif großzügige Leistungen für den Besuch von Fitnesscentern, für Bade- und Erholungskuren, Haushaltshilfen, medizinische Hilfsmittel und Sehhilfen.

Der Versicherungsschutz lässt sich mit der Zusatzversicherung MONDIAL GLOBE noch um Leistungen außerhalb des Arbeits- und Wohnsitzlandes erweitern. So besteht beispielsweise volle Deckung für ambulante schulmedizinische Behandlungen bei Privatärzten weltweit.

Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen bei Swica Krankenkasse

Die Mindestvertragslaufzeit der Zusatzversicherungen von SWICA beträgt ein Jahr. Die Verträge können mit einer Frist von drei Monaten zum Jahresende gekündigt werden. Bei Prämienerhöhungen gelten die in den jeweiligen Vertragsbedingungen aufgeführten Bestimmungen. In der Regel kann der Vertrag bei einer Erhöhung innerhalb von einem Monat nach Mitteilung gekündigt werden.

SWICA Krankenkasse: Prämienstabilität

In den letzten 10 Jahren sind die Beiträge von SWICA im Vergleich zur übrigen Schweiz überdurchschnittlich stark gestiegen. 2006 lag die durchschnittliche Prämie der SWICA Krankenkasse bei 275,32 Franken. Bis 2015 stieg diese um 43,94 Prozent auf 396,30 Franken. Die Schweizer Durchschnittsprämie ist im gleichen Zeitraum um 42,20 Prozent gestiegen.

Fakten zur SWICA Krankenversicherung

Mit rund 1,3 Millionen Kunden gehört die SWICA zu den führenden Kranken- und Unfallversicherungen der Schweiz. Der Versicherer entstand 1992 durch die Fusion von vier Krankenversicherungen zur SWICA Gesundheitsorganisation. Die Prämieneinnahmen lagen zuletzt bei 3,5 Milliarden Franken. Die SWICA Krankenkasse erhielt in den vergangenen Jahren mehrfach Bestnoten von ihren Versicherten. Als besondere Stärke von SWICA wurden die Kompetenz und Einsatzbereitschaft der Mitarbeitenden genannt, sowie die Übersichtlichkeit der Abrechnungen und die Schnelligkeit der Auszahlung.

Adresse SWICA Krankenkasse

SWICA Krankenversicherung AG
Römerstrasse 38
8401 Winterthur

Telefon: +41 52 244 22 33
Telefax: +41 52 244 22 90

E-Mail: swica@swica.ch
Webseite: www.swica.ch

Hier gehts zurück zum Übersicht zum allgemeinen Krankenkassenvergleich.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (67 votes, average: 3,90 out of 5)
Loading...