57 Prozent verzichten auf Wechsel der Krankenkasse und verlieren Geld

57 Prozent verzichten auf Wechsel der Krankenkasse und verlieren Geld

Bis Ende November bleibt Zeit zu einem Wechsel der Krankenkasse. Wer die Versicherer vergleicht, kann oftmals mehrere hundert Franken pro Jahr sparen. Doch nur die wenigsten Schweizer ziehen einen Wechsel in Betracht oder haben sich bereits für einen neuen Anbieter entschieden. Mehr als drei von vier Eidgenossen bleiben ihrer Krankenkasse 2016 treu. Das ergibt eine Umfrage des SRF für die Sendung „Kassensturz“.

Die Krankenkassenprämien werden in der Schweiz im Jahr 2016 um durchschnittlich vier Prozent angehoben. In einzelnen Fällen können die Beiträge sogar um bis zu 25 Prozent steigen. Besonders stark sind die Menschen in den Kantonen Neuenburg (8,2 %) und Jura (7,4 %) betroffen. In diesen beiden Regionen hebt die Assura ihre Krankenkassenprämien kräftig an.

Nur 18 Prozent wechseln sicher die Krankenkasse

In der aktuellen Umfrage des SRF ergibt sich am Mittwochmorgen ein Barometer aus 659 abgegebenen Stimmen. Die große Mehrheit der Schweizer bleibt der aktuellen Krankenkasse auch in 2016 treu. Mit 47 Prozent gab fast die Hälfte der Befragten an, dass sie zwar nicht bei der günstigsten Krankenkasse versichert, aber dennoch sehr zufrieden mit dem Unternehmen sind. Weitere 16 Prozent der Schweizer schlossen einen Wechsel aus, da sie bereits durch die preiswerteste Krankenkasse abgesichert sind. 10 Prozent beschäftigen sich nicht mit dem Thema und wollen in 2016 alles beim Alten belassen. Zusammengenommen sind sich also fast drei von vier Eidgenossen sicher, dass sie bei ihrer Krankenkasse verweilen werden. 57 Prozent der Befragten schließen einen Wechsel aus, obwohl sie günstiger abgesichert werden könnten.

Auf der anderen Seite gaben nur 18 Prozent der Schweizer an, dass ihnen die bisherige Versicherung zu teuer sei. Deshalb hätten sie sich nun sicher zu einem Wechsel der Krankenkasse entschieden. Neun Prozent haben die Anbieter noch nicht verglichen und deshalb noch keine Entscheidung getroffen. Selbst wenn sich die Hälfte der unentschlossenen Personen für einen Wechsel entscheidet, versichern sich letztlich nur 22,5 Prozent der Bürger bei einer neuen Krankenkasse. Zur Erinnerung: Weitere 16 Prozent sind bereits bei der günstigsten Kasse abgesichert, so dass zwei von fünf Schweizer ihre Entscheidung in zwei von fünf Fällen von den Kosten abhängig machen.

Krankenkassen vergleichen und sparen

Nicht selten findet sich bei einem Vergleich der Krankenkasse ein günstigerer Versicherer. Bei einem Wechsel verschlechtern sich die Leistungen nicht, da diese einheitlich gestaltet sind und sich an den gesetzlichen Vorgaben orientieren. Die preislichen Unterschiede zwischen der günstigsten und teuersten Krankenkasse sind in allen Kantonen groß. In Zürich beträgt die Spanne beispielsweise 150 Franken. Günstige Krankenkassen sind unter anderem die Agrisano Brugg, Assura Pully, KKlh Zell, KK Steffisburg sowie Sanagate Luzern.

Es empfiehlt sich, die Krankenkassen individuell zu vergleichen, um die optimale Absicherung zu finden. Für einen passenden Versicherungsschutz sollten sich Schweizer auch mit ihrer Franchise und dem Modell beschäftigen. Fitte und junge Eidgenossen können durch eine Erhöhung der Franchise (zum Beispiel 2.500 statt 300 Franken) einen Großteil ihrer Prämien einsparen. Bei einer schweren Erkrankung ist die Eigenbeteiligung aber deutlich höher als bei der Wahlfranchise. Ein solches Risiko besteht nicht bei dem Wahl eines anderen Modells als der Grundversicherung. Beim günstigeren HMO-Modell und anderen preiswerten Alternativen müssen sich die Bürger aber an bestimmte Zentren oder Fach-Mediziner binden.

Kündigung rechtzeitig verschicken

Ende Oktober sind alle Schweizer über die neuen Krankenkassenprämien informiert worden. Wer sich zum neuen Jahr zu einem Wechsel entschließt, muss seiner Krankenkasse bis zum 30. November kündigen. Bis zu diesem Stichtag muss das Kündigungsschreiben dem Versicherer vorliegen. Als Nachweis dienst im Idealfall ein Einschreiben, dass spätestens einige Tage vor Ablauf der Frist verschickt werden muss. Lesen Sie hier mehr zum Theman Krankenkasse kündigen.

Comments are closed.