Über ein Million Schweizer wechseln 2017 ihre Krankenkasse.

Über ein Million Schweizer wechseln 2017 ihre Krankenkasse.

Nach aktuellen Schätzungen des Vergleichsportals comparis.ch werden zum nächsten Jahr 2017 mehr als eine Million Schweizer ihre Krankenkasse wechseln. Letzter Jahr waren es „nur“ ca. 700.000 Schweizer, die die Krankenversicherung gewechselt haben. Neben dem Prämienanstieg 2017 sind auch Schliessungen größerer Krankenkassen der Grund.

Wie bereits in den letzten Jahren werden die Krankenkassenprämien 2017 wieder steigen. Im Schnitt muss ein Schweizer nächstes Jahr dann ca. 4,5% mehr monatlich für seine Krankenkasse zahlen. Durch einen Krankenkassenwechsel lassen sich mehrere Hundert Franken im Jahr sparen bei gleichen Leistungen. Bereits letztes Jahr sind ca. 700.000 Schweizer gewechselt. Neben den Krankenkassenprämien sollten Kunden auch auf die Servicequalität der neuen Krankenkasse achten. In unserem Krankenkassenvergleich können Interessierte die unterschiedlichen Krankenkassen miteinander vergleichen und sich die beste Krankenkasse herauspicken.

Kundenzufriedenheit wichtig bei neuer Krankenkasse

Neben den Prämien für 2017 sollten Wechsler auch auf die Kundenzufriedenheit der Krankenkassen achten. Ist die Kundenzufriedenheit unterdurchschnittlich, raten wir von einem Wechsel ab, obwohl die Prämien günstiger sind. Häufig übernehen die Krankenkassen weniger Leistungen (sofern dort überhaupt Spielraum für Entscheidungen besteht) oder zögern Zahlungen hinaus. Das kann für Kunden ärgerlich sein und einige Nerven kosten. Ist die Ersparnis aufs Jahr gesehen nur marginal (< 100-200 CHF), sollte man sich den Wechsel der Krankenkasse auch zweimal überlegen, vor allem wenn man bisher keine Probleme mit der eigenen Krankenversicherung hatte.

Beim Wechsel an Zusatzversicherung denken

Wer die Krankenkasse wechselt muss womöglich mit etwas administrativen Aufwand rechnen. Die gilt vor allem für Zusatzversicherungen, die beim gleichen Anbieter abgeschlossen wurden wie die Grundversicherung. Einige Anbieter gewähren hier einen kleinen Rabatt, sofern Grundversicherung + Zusatzversicherung zusammen abgeschlossen werden. Auch über die Franchise lassen sich die Prämien gut beeinflussen. Wer selten beim Arzt und kerngesund ist, könnte eine hohe Franchise wählen, um die Kosten für die Krankenversicherung dadurch zu senken.

Neben den Tests und Bewertungen im Internet und in Fachzeitschriften empfehlen wir auch den Austausch mit Familie und Kollegen. Diese Empfehlungen sind in der Regel sehr ehrlich und ohne kommerziellen Hintergedanken. Zudem könnten Krankenkassen empfohlen werden, die kleiner sind und die nicht jeder sofort auf dem Schirm hat. Das gilt auch für unser Projekt ö

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.