Concordia Krankenkasse

Concordia Krankenkasse 2019

Die Concordia gehört seit mehr als 100 Jahren zu den zuverlässigen und beständigen Krankenkassen der Schweiz. Der Versicherer bietet auch ausserhalb von Spital und Krankenpflege eine umfassende persönliche Betreuung. Die Krankenkassenprämien der Concordia bewegten sich lange eher im mittleren bis hohen Segment. Mittlerweile ist die Krankenkasse jedoch vergleichsweise günstig.

Neben der obligatorischen Grundversicherung finden Sie ein grosses Sortiment an Zusatzversicherungen, die einen individuellen Versicherungsschutz nach den eigenen Wünschen ermöglichen. Bei der Grundversicherung können Sie durch das „MyDoc“ Hausarztmodell oder die HMO Gesundheitsversicherung Prämien im zweistelligen Prozentbereich einsparen.

Krankenkassenprämien 2019 der Concordia

Die Prämie für die Grundversicherung (300er-Franchise) mit Unfalldeckung lag 2018 im Schnitt bei CHF 449.64 pro Monat. 2019 haben sich die Krankenkassenprämien der Concordia nur wenig verändert. Sie liegen bei CHF 459.64. Die durchschnittlichen Kosten der Krankenkasse haben sich damit um weniger als 2,5 Prozent erhöht. Zum Vergleich: In der gesamten Schweiz sind die Prämien 2019 um 2,7 Prozent gestiegen.

In einigen Kantonen zählt die Concordia auch 2019 zu den günstigsten Anbietern, beispielsweise in Appenzell Ausserrhoden, Basel Stadt, Freiburg, Genf, Neuenburg, Nidwalden, Luzern, Schwyz, Tessin, Thurgau, Waadt, Zug und Schaffhausen. In Appenzell Innerrhoden ist die Concordia sogar die günstigste Krankenkasse für das Standardmodell.

Jetzt kostenlosen und unverbindlichen Vergleich anfordern und die günstigste Krankenkasse für 2019 finden.

Beitragsstabilität der Concordia Krankenversicherung

Wenn Sie zu einer neuen Krankenkasse wechseln oder eine Zusatzversicherung abschliessen, wollen Sie möglichst dauerhaft von günstigen Prämien profitieren. Deshalb ist ein Blick auf die Prämienentwicklung bei den Krankenkassen zu empfehlen. Bei der Concordia zeigt sich in den letzten fünf Jahren eine stark unterdurchschnittliche Steigerung der Versicherungsprämien. Während die Krankenkassenprämie ohne Unfalldeckung 2014 noch bei durchschnittlich CHF 385.- lag, betrug sie 2018 knapp CHF 417.-. Das entspricht einem Anstieg um rund acht Prozent. Im selben Zeitraum ist die Schweizer Durchschnittsprämie um 20 Prozent gestiegen.

Spitalversicherungen der Concordia

Die obligatorische Krankenversicherung deckt bei einem Spitalaufenthalt lediglich das gesetzliche Minimum der Kosten in der allgemeinen Abteilung zum Spitaltarif des Wohnkantons ab. Die Spitalversicherung der Concordia zahlt die Mehrkosten bei einer Behandlung ausserhalb des Wohnkantons. Zudem können Sie zwischen der allgemeinen, halbprivaten oder privaten Abteilung wählen.

Bei der Spitalversicherung „Privat“ liegen die Vorteile neben einer freien Arzt- und Spitalwahl in der Unterbringung in einem Einzelzimmer. Mit der Spitalversicherung „Halbprivat“ können Sie das Spital und den Arzt ebenfalls frei wählen. Zudem profitieren Sie vom Komfort eines Zweibettzimmers. Die Spitalversicherung „Allgemein“ sichert wie die übrigen Zusatzversicherungen auch ausserhalb des eigenen Wohnkantons eine volle Kostenübernahme in der allgemeinen Abteilung ab und ermöglicht eine freie Spitalwahl. Mit „Libero“ wählen Sie die Art der Unterbringung (privat, halbprivat oder allgemein) erst beim Spitaleintritt und sind dadurch sehr flexibel.

Umfassender Schutz mit der Zusatzversicherung „Diversa“

Die Zusatzversicherung „Diversa“ der Concordia bietet Ihnen einen umfassenden Schutz bei stationären und ambulanten Behandlungen im In- und Ausland. Der Tarif wird in den Varianten „Diversa“, „Diversa Care“, „Diversa Plus“ sowie „Diversa Premium“ angeboten. Bei den ersten beiden Formen werden 50 Prozent der Kosten von nicht kassenpflichtigen, in der Schweiz registrierten Medikamenten übernommen. Die anderen beiden Tarife ermöglichen sogar eine Kostenerstattung von 75 Prozent.

Ferner beteiligt sich die Concordia an den Aufwendungen für Brillen und Kontaktlinsen mit bis zu CHF 300.- alle drei Kalenderjahre. Eine nichtärztliche Psychotherapie wird mit maximal CHF 3’000.- bezuschusst. Versichert sind zudem je nach Tarif kieferorthopädische Behandlungen wie Korrekturen von Zahnfehlstellungen bis zum vollendeten 22. Altersjahr, Kiefergelenkbeschwerden, parodontologische Behandlungen, Operation impaktierter Zähne sowie eine Aufklappung.

Zusatzversicherung „Natura“ für alternative Heilmethoden

Die Zusatzversicherung „Natura“ übernimmt die Kosten bei ganzheitlichen Behandlungsmethoden. Darüber hinaus beteiligt sich die Concordia bei diesem Tarif an diversen Aktivitäten zur Gesundheitsförderung und Vorsorge.

Die Zusatzversicherung gibt es in den zwei Varianten „Natura“ sowie „Natura plus“. Der Versicherer übernimmt dabei die ambulante Behandlung durch Naturärzte und Therapeuten mit bis zu 75 Prozent der anfallenden Kosten beziehungsweise maximal CHF 6‘000.- pro Kalenderjahr. Eine Franchise fällt dabei nicht an.

Im Rahmen der Gesundheitsförderung werden unterschiedliche Massnahmen unterstützt, beispielsweise Rückenschulung, Fitnesstraining, Geburtsvorbereitung oder Muskelaufbau. Die Versicherung beteiligt sich mit 50 Prozent an den Aufwendungen bis zu einem Betrag von CHF 200.- je Bereich beziehungsweise CHF 500.- für mehrere Bereiche.

Zahnpflegeversicherung der Concordia

Die Zahnpflegeversicherung der Concordia reduziert die finanzielle Belastung bei Korrekturen und der Behebung von Zahnschäden. Bis zu 75 Prozent der anfallenden Kosten werden durch die Krankenkasse erstattet. Zu den Leistungsbereichen gehören Kontrollen, konservierende Behandlungen, Zahnprothetik und Kieferorthopädie.

Bei der Zahnpflegeversicherung können Sie zwischen vier Varianten wählen. Beim günstigsten Tarif werden 50 Prozent der Zahnarztkosten bis zu einem jährlichen Betrag von CHF 500.- übernommen. Maximal ist eine Kostenübernahme von 75 Prozent bis zu CHF 2‘000.- pro Jahr möglich.

Schnell und unverbindlich günstige Prämie berechnen

Einsparungen von mehreren Tausend Franken möglich

Kosten verschiedener Modelle auf einen Blick

Fakten zur Concordia Krankenkasse

Die Concordia wurde 1913 in Zug gegründet und ist im Laufe der Zeit kontinuierlich gewachsen. Mit mehr als 600‘000 Grundversicherten gehört sie zu den grössten Krankenversicherern der Schweiz. Das Unternehmen beschäftigt rund 1‘000 Mitarbeiter. Die Concordia ist in der gesamten Schweiz und in Liechtenstein mit über 200 Geschäftsstellen vertreten.

Kennzahlen zur Concordia Krankenkasse

Mitarbeiter1‘074
StandorteÜber 200
Versicherte621‘609
Bilanzsumme2,1 Milliarden Franken
Gründungsjahr1913

Adresse Concordia Krankenkasse

CONCORDIA
Bundesplatz 15
6002 Luzern

Telefon: +41 41 228 01 11
Telefax: +41 41 228 02 07

E-Mail: info@concordia.ch
Webseite: www.concordia.ch