Skip to content

Kostenlos, unverbindlich und neutral

Prämienvergleich für Concordia-Versicherte:

Concordia Krankenkasse

Die Concordia gehört seit mehr als 100 Jahren zu den zuverlässigen und beständigen Krankenkassen der Schweiz. Der Versicherer bietet auch ausserhalb von Spital und Krankenpflege eine umfassende persönliche Betreuung. Die Krankenkassenprämien der Concordia bewegten sich lange eher im mittleren bis hohen Segment. Mittlerweile ist die Krankenkasse jedoch vergleichsweise günstig.

Neben der obligatorischen Grundversicherung finden Sie bei der Concordia ein grosses Sortiment an Zusatzversicherungen, die einen individuellen Versicherungsschutz nach den eigenen Wünschen ermöglichen. Bei der Grundversicherung können Sie durch das „myDoc“ Hausarztmodell oder die HMO Gesundheitsversicherung Prämien im zweistelligen Prozentbereich einsparen.

Tipp: Wie hoch Ihr Sparpotenzial beim Wechsel der Concordia Krankenkasse ist, erfahren Sie mit dem Prämienrechner.

Wir informieren Sie zu:

Krankenkassenprämien 2021 der Concordia

Obwohl die Concordia in keinem Kanton in der Grundversicherung die niedrigste Prämie bei 300er-Franchise anbietet, zählt sie in vielen Kantonen 2021 zu den günstigsten Anbietern, beispielsweise in

  • Appenzell Ausserrhoden,
  • Freiburg,
  • Genf,
  • Nidwalden,
  • Schwyz,
  • Tessin,
  • Waadt,
  • Zug und
  • Schaffhausen.

Welche Krankenkassen sich in diesen und anderen Kantonen vor die Concordia Krankenversicherung setzen, zeigt unser Prämienvergleich.

Beitragsstabilität der Concordia Krankenversicherung

Wenn Sie zu einer neuen Krankenkasse wechseln oder eine Zusatzversicherung abschliessen, wollen Sie möglichst dauerhaft von günstigen Prämien profitieren. Deshalb ist ein Blick auf die Prämienentwicklung bei den Krankenkassen zu empfehlen.

Bei der Concordia zeigt sich in den letzten fünf Jahren eine stark unterdurchschnittliche Steigerung der Versicherungsprämien. Während die Krankenkassenprämie ohne Unfalldeckung 2016 noch bei durchschnittlich CHF 398.- lag, betrug sie 2019 knapp CHF 429.-. Das entspricht einem Anstieg um rund sieben Prozent. Im selben Zeitraum ist die Schweizer Durchschnittsprämie um 16 Prozent gestiegen.

Jetzt kostenlosen und unverbindlichen Vergleich anfordern und die günstigste Krankenkasse für 2021 finden.

Concordia Krankenkasse: Welche Erfahrungen machen Konsumenten?

In der aktuellen Zufriedenheitsumfrage von bonus.ch haben über 1‘400 Konsumenten ihre Krankenkasse im Jahr 2020 bewertet. Von 6 maximal möglichen Punkten erhält die Concordia 5,3. Im Vergleich zum Vorjahr steigert sich die Krankenversicherung damit deutlich. Damals lag die Zufriedenheit nur bei 5,0. Die Erfahrungen mit der Concordia haben sich damit wesentlich verbessert, sodass die Krankenkasse nun den dritten Platz im Vergleich belegt.

Bei der aktuellen Umfrage von Comparis bewerteten über 3‘500 Konsumenten ihre Erfahrungen mit ihrer Krankenkasse. Die Concordia platziert sich hier ebenfalls gut. 2019 erreichte sie bereits 5,2 von 6 Punkten, 2020 bestätigt sie dieses Ergebnis. Bis zur Spitze fehlen lediglich 0,2 Punkte.

Bei den Verwaltungskosten hat die Concordia noch etwas Luft nach oben. Diese liegen bei 4,8 Prozent der Prämien. Effiziente Krankenkassen verwenden dagegen weniger als 4,2 Prozent.

Die folgende Tabelle gibt einen Auszug der Erfahrungen wieder, von denen Versicherte der Concordia berichten:

Positiv Negativ
„Gute Beratung“ „Fehlerhafte Leistungsabrechnung“
„Top Preis-/Leistungsverhältnis“ „Grosser administrativer Aufwand“
„Schnelle Rückzahlung“ „Schlechte Erreichbarkeit“

Concordia: Versicherungsmodelle im Überblick

Neben dem traditionellen Modell können Sie sich bei der Concordia in der Grundversicherung für weitere Versicherungsmodelle entscheiden. Diese sind an bestimmte Bedingungen geknüpft, ermöglichen Ihnen im Gegenzug jedoch deutliche Prämienersparnisse.

Concordia „myDoc“

Beim Hausarztmodell „myDoc“ entscheiden Sie sich bei Krankheit und Unwohlsein zunächst, einen von Ihnen im Vorfeld bestimmten Arzt aufzusuchen. Er ist Ihr erster Ansprechpartner und weist Sie bei Bedarf an andere Mediziner weiter. Welche Ärzte Ihnen als Hausarzt zur Verfügung stehen, können Sie dieser Liste entnehmen.

Ein 35-jähriger Versicherter aus St. Gallen würde mit dem Hausarztmodell im Vergleich zum traditionellen Modell der Concordia Krankenkasse über 600 Franken/Jahr sparen.

Concordia HMO

Bei diesem Versicherungsmodell ist das HMO-Gesundheitszentrum Ihre erste Anlaufstelle. Je nach Kanton gibt es dabei unterschiedlich viele HMO-Ärztenetze in Ihrer Nähe. Auf dieser Seite hat die Concordia Krankenversicherung die Zentren zusammengefasst.

Das HMO-Modell verspricht einen Prämienrabatt von mindestens 11,5 Prozent. Für unseren Modellkunden würde dies mehr als 70 Franken/Monat bedeuten.

Concordia: Welche Zusatzversicherungen bietet die Krankenkasse?

Der Schutz der Grundversicherung ist bei allen Anbietern gleich. Reicht Ihnen dieser nicht aus, können Sie den Umfang Ihrer Kostenerstattungen mit einer Zusatzversicherung ausbauen – für sich und Ihre Familie. Die Concordia Krankenversicherung hält unterschiedliche Zusatzpakete für Sie bereit.

  • Spitalversicherungen der Concordia

    Die obligatorische Krankenversicherung deckt bei einem Spitalaufenthalt das gesetzliche Minimum der Kosten in der allgemeinen Abteilung zum Spitaltarif des Wohnkantons ab. Die Spitalversicherung der Concordia zahlt auch die Mehrkosten bei einer Behandlung ausserhalb des Wohnkantons. Zudem können Sie zwischen der allgemeinen, halbprivaten oder privaten Abteilung wählen. Diese Varianten gibt es:

    • „Privat“: Hier liegen die Vorteile neben einer weltweiten freien Arzt- und Spitalwahl in der Unterbringung in einem Einzelzimmer.
    • „Halbprivat“: Sie können das Spital und den Arzt ebenfalls frei wählen, allerdings nur schweizweit. Zudem profitieren Sie vom Komfort eines Zweibettzimmers
    • „Allgemein“: Die Spitalversicherung sichert wie die übrigen Zusatzversicherungen eine volle Kostenübernahme ausserhalb des eigenen Wohnkantons in der allgemeinen Abteilung und ermöglicht eine freie Spitalwahl

    Die Concordia bietet Ihnen zudem mit „Libero“ viel Flexibilität. Damit wählen Sie die Art der Unterbringung (privat, halbprivat oder allgemein) erst beim Spitaleintritt. Im Vergleich zu den anderen Spitalversicherungen der Concordia ist „Libero“ vergleichsweise günstig. Ein 35-Jähriger aus St. Gallen zahlt rund 22 Franken im Monat. Bei „Allgemein“ sind es 6 Franken, während „Privat“ über 130 Franken kostet. Für Concordia „Halbprivat“ werden 72 Franken berechnet.

  • Zusatzversicherung „Natura“ der Concordia für alternative Heilmethoden

    Die Zusatzversicherung „Natura“ übernimmt die Kosten bei ganzheitlichen Behandlungsmethoden. Darüber hinaus beteiligt sich die Concordia bei diesem Tarif an diversen Aktivitäten zur Gesundheitsförderung und Vorsorge.

    Die Zusatzversicherung gibt es in den zwei Varianten „Natura“ sowie „Natura plus“. Der Versicherer übernimmt dabei unter anderem die ambulante Behandlung durch Naturärzte mit bis zu 75 Prozent der anfallenden Kosten beziehungsweise maximal CHF 6‘000.- pro Kalenderjahr (CHF 4‘000.- bei „Natura“). Bei Therapeuten sind es ebenfalls 75 Prozent, jedoch nur bis maximal CHF 2‘000.-/Jahr (CHF 1‘500.- bei „Natura“).

    Im Rahmen der Gesundheitsförderung werden unterschiedliche Massnahmen unterstützt, beispielsweise Rückenschulung, Geburtsvorbereitung oder Muskelaufbau. Die Versicherung beteiligt sich mit 50 Prozent an den Aufwendungen bis zu einem Betrag von CHF 200.- je Bereich beziehungsweise CHF 500.- für mehrere Bereiche.

    Ebenso beteiligt sich die Concordia am Fitnessabo. Damit der Fitness Beitrag übernommen wird, müssen Sie jedoch bei einem anerkannten Fitnesscenter trainieren und dort für mindestens sechs Monate Mitglied sein.

    Wichtig: Je nach Variante beteiligt sich die Concordia an bis zu 130 alternativen Behandlungsmethoden. Diese sowie die behandelnden Naturärzte und Therapeuten müssen von der Concordia anerkannt sein.

    Während andere Krankenkassen eine Liste etwa der anerkannten Therapeuten auf ihrer Internetseite bereitstellen, fehlt solch eine offen einsehbare Therapeutenlisten. Die Concordia verweist dagegen darauf, sich bei Ihrer Aussenstelle entsprechend zu informieren.

  • Concordia Zahnzusatzversicherung

    Mit der Concordia Zahnzusatzversicherung reduzieren Sie die finanzielle Belastung bei Korrekturen und der Behebung von Zahnschäden. Je nach der von Ihnen gewählten Variante erstattet die Krankenkasse bis zu 75 Prozent der Zahnarztrechnung. Zu den Leistungsbereichen gehören Kontrollen, konservierende Behandlungen, Zahnprothetik und Kieferorthopädie.

    Beim günstigsten Tarif der Concordia Zahnzusatzversicherung werden 50 Prozent der Zahnarztkosten bis zu einem jährlichen Betrag von CHF 500.- übernommen. Maximal ist eine Kostenübernahme von 75 Prozent bis zu CHF 2‘000.- pro Jahr möglich. Ein 35-Jähriger aus St. Gallen zahlt für die Zahnversicherung je nach Variante zwischen CHF 21.- und CHF 62.- monatlich.

  • Umfassender Schutz mit der Concordia Zusatzversicherung „Diversa“

    Die Concordia Zusatzversicherung „Diversa“ bietet Ihnen und Ihrer Familie einen umfassenden Schutz bei stationären und ambulanten Behandlungen im In- und Ausland. Der Tarif wird in den Varianten

    • „Diversa“,
    • „Diversa Care“,
    • „Diversa Plus“ sowie
    • „Diversa Premium“ angeboten.

    Abhängig davon, für welche Variante Sie sich entscheiden, haben Sie Anspruch auf unterschiedlich starke Leistungen, zum Beispiel:

    Brillen und Kontaktlinsen (ab 18 Jahre)Nichtärztliche Psychotherapie
    Concordia „Diversa“CHF 150.-/3 Jahre75 Prozent, max. CHF 2‘000.-/3 Jahre
    Concordia „Diversa Care“CHF 200.-/3 Jahre75 Prozent, max. CHF 2‘000.-/3 Jahre
    Concordia „Diversa Plus“CHF 250.-/3 Jahre75 Prozent, max. CHF 3‘000.-/3 Jahre
    Concordia „Diversa Premium“CHF 300.-/3 Jahre75 Prozent, max. CHF 3‘000.-/3 Jahre

    Darüber hinaus werden bei „Diversa“ und „Diversa Care“ 50 Prozent der Kosten von nicht kassenpflichtigen, in der Schweiz registrierten Medikamenten übernommen. Die anderen beiden Tarife ermöglichen eine Kostenerstattung von 75 Prozent.

    Versichert sind zudem je nach Tarif kieferorthopädische Behandlungen wie Korrekturen von Zahnfehlstellungen bis zum vollendeten 22. Altersjahr, Kiefergelenkbeschwerden, parodontologische Behandlungen, Operation impaktierter Zähne sowie eine Aufklappung.

Fakten zur Concordia Krankenkasse

Die Concordia wurde 1913 in Zug gegründet und ist im Laufe der Zeit kontinuierlich gewachsen. Mit mehr als 600‘000 Grundversicherten gehört sie zu den grössten Krankenversicherern der Schweiz. Das Unternehmen beschäftigt rund 1‘400 Mitarbeiter. Die Concordia ist in der gesamten Schweiz und in Liechtenstein mit rund 200 Geschäftsstellen vertreten.

Kennzahlen zur Concordia Krankenkasse

Mitarbeiter1‘400
Standorte190
Versicherte636'000
Gründungsjahr1913

Adresse Concordia Krankenkasse

CONCORDIA
Bundesplatz 15
6002 Luzern

Telefon: +41 41 228 01 11
Telefax: +41 41 228 02 07

E-Mail: info@concordia.ch
Webseite: www.concordia.ch

FAQ

Wie bei jeder Krankenkasse ist es bei der Concordia üblich, dass eine Rückforderung Ihrerseits nach fünf Jahren in der Grundversicherung verjährt. Sie können sich somit zwar Zeit mit dem Einreichen der Arztrechnung lassen, sollten es aber auch nicht aus den Augen verlieren. In der Zusatzversicherung verjährt die Concordia Rückforderung nach zwei Jahren.

Wie gut ist Concordia?
Den aktuellen Konsumentenumfragen zufolge hat sich die Zufriedenheit mit der Concordia 2020 verbessert beziehungsweise ist stabil auf einem guten Niveau geblieben.

Sollten Sie unzufrieden mit Ihrer aktuellen Krankenkasse sein, finden Sie mit unserem Prämienrechner schnell eine andere, günstige Krankenversicherung.

Den aktuellen Konsumentenumfragen zufolge hat sich die Zufriedenheit mit der Concordia 2020 verbessert beziehungsweise ist stabil auf einem guten Niveau geblieben.
Sollten Sie unzufrieden mit Ihrer aktuellen Krankenkasse sein, finden Sie mit unserem Prämienrechner schnell eine andere, günstige Krankenversicherung.

Das Dach der Concordia-Gruppe besteht aus dem Verein Concordia Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung. Daraus hervorgegangen sind:

  • Concordia Beteiligungen AG
  • Concordia Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung AG
  • Concordia Versicherungen AG
  • Stiftung Kranken- und Unfallkasse Koncordia
  • Stiftung Pensionskasse Concordia

Prämien senken leicht gemacht

Aktuellen Versicherer und Postleitzahl angeben

risikoversicherung-arbeitsunfaehigkeit

Versicherungs­modell und Franchise auswählen

krankenkasse-schweiz-smartphone

Sparpotenzial ermitteln und detailliertes Angebot anfordern

krankenkasse-schweiz-gruppe
sofia
Sofia
41, Zürich

„Ich war überrascht, wie unkompliziert der Vergleich funktioniert hat. Dank der Hilfe zahle ich jeden Monat 96 Franken weniger.“

gabriel
Gabriel
56, Luzern

„Ich habe es immer gescheut, zu einer anderen Kasse zu gehen. Der Krankenkassenvergleich hat mir jedoch gezeigt, wie viel ich in all den Jahren zu viel gezahlt habe.“

daniel
Daniel
33, Bern

„Ich hätte niemals gedacht, dass es so grosse Unterschiede gibt! Die Offerte kam sehr schnell bei mir an und der Wechsel war sehr einfach.“

Visana Krankenkasse

Schweizweit über 100 Filialen! Der Visana ist Kundenbetreuung und -zufiredenheit wichtig. Kann die Krankenkasse auch bei den Prämien mithalten? 

Atupri Krankenkasse

Die ehemalige Betriebskrankenkasse der Schweizerischen Bundesbahnen und hat vielerorts die günstigste Prämie im Angebot.

CSS Krankenkasse

Die CSS hat ein umfangreiches Angebot und ermöglicht einen passgenauen Wunschschutz. Bei der Prämienhöhe befindet sich der Versicherer aus Luzern im Mittelfeld.

Lassen Sie sich beraten

Gleiche Leistungen, unterschiedliche Prämien.
Jetzt Versicherer vergleichen!

Scroll To Top