Beste Krankenkasse für Zürich

Der Kanton Zürich ist mit 1,4 Millionen Menschen die einwohnerstärkste Region der Schweiz. Dank seiner dichten Besiedelung ist er für Krankenkassen besonders interessant, weil die Unternehmen in und um Zürich viele Mitglieder gewinnen können. In dem deutschsprachigen Gebiet im Nordosten des Landes hat sich die Swica Winterthur als größte Krankenkasse mit mehr als 180.000 Mitgliedern etabliert. Auch die Helsana Zürich und CSS Luzern umfassen mehr als 100.000 Versicherte. Keine der zehn größten Krankenkassen Zürichs hat weniger als 56.000 Mitglieder.

10 größten Krankenkassen in Zürich:

Krankenkasse Mitglieder
Swica Winterthur 182.127
Helsana Zürich 139.549
CSS Luzern 114.165
Sanitas Zürich 97.885
Avenir Martigny 94.034
Mutuel Martigny 93.223
Assura Pully 83.810
Wincare Zürich 73.247
Concordia Luzern 65.876
Atupri Bern 56.261

Quelle: BAG, Bestandszahlen 2014

Marktführer ist also eine Krankenkasse, die sich in Winterthur niedergelassen hat. Die Stadt ist mit 105.000 Einwohnern deutlich kleiner als Zürich, aber dennoch politischer Hauptort des Kantons. Mit über 400.000 Einwohnern bildet Zürich das Zentrum des Kantons. Berühmt ist die Metropole vor allem durch ihre wichtige Rolle auf dem globalen Finanzmarkt. Doch Zürich steht auch für mehr als Großbanken und Versicherungen: So wurde die Stadt für ihre hohe Lebensqualität ausgezeichnet. Auf der anderen Seite sind die Kosten für die Lebenshaltung so teuer wie kaum anderswo auf der Welt.

Doch mit dem Blick auf die Krankenkassen in Zürich zeigt sich, dass die Kosten in dem Kanton keinesfalls überdurchschnittlich hoch sind. Im Vergleich zur gesamten Schweiz sind die Beiträge in Zürich zum Jahresbeginn 2016 nur moderat gestiegen.
Das geht aus den kantonalen Durchschnittsprämien des Bundesamts für Gesundheit (BAG) hervor. Bei seiner Statistik geht das BAG von einer obligatorischen Krankenversicherung inklusive Unfalldeckung aus.

Je jünger das Zürcher Mitglied, umso weniger hat sich die Prämie erhöht. Für erwachsene Zürcher über 26 Jahren sind die Beiträge mit 3,6 Prozent am stärksten gestiegen. Junge Erwachsene im Alter von 19 bis 25 Jahren müssen seitdem 2,5 Prozent, Kinder bis zur Volljährigkeit 2,2 Prozent höhere Prämien entrichten.

Vergleich der Beitragserhöhungen 2015/2016 zwischen Zürich und der Schweiz:

Diagramm Krankenkassenprämien in Zürich

Die Beiträge in Zürich spiegeln nun ziemlich genau die durchschnittlichen Prämien in der Schweiz wieder. Die Krankenkassen in dem Kanton sind für junge und ältere Erwachsene sogar um wenige Franken niedriger. Die Beiträge für Kinder liegen hingegen minimal über dem Durchschnitt. Grafisch sieht der Vergleich der Krankenkassen Kosten 2016 zwischen Zürich und der Schweiz so aus:

Diagramm Krankenkassenvergleich Zürich Schweiz

Durchschnittlich müssen erwachsene Zürcher deutlich weniger Geld für ihre Gesundheit einplanen als Berner. Die Kosten für die Krankenkasse sind aber deutlich höher als beispielsweise in Luzern oder Graubünden.

Krankenkassen mit drei Prämienregionen in Zürich

Das Bundesamt für Gesundheit hat den Kanton Zürich nach Artikel 61 Absatz 2 KVG in drei unterschiedliche Prämienregionen eingeteilt. Je nach Wohnort müssen Zürcher also unterschiedlich hohe Beiträge zur obligatorischen Krankenversicherung bezahlen. Die Schere zwischen der günstigsten und teuersten Region beträgt genau 900 Franken pro Jahr. Am teuersten ist die Krankenkasse in der Gemeinde Zürich. Das belegt dieser Vergleich der unterschiedlichen Prämienregionen in Zürich:

Prämienregion Jährliche Kosten für Erwachsene Bezirke
1 5.628 CHF Zürich
2 5.076 CHF Uster, Meilen
3 4.728 CHF Affoltern, Andelfingen, Hinwil, Pfäffikon

Quelle: Eidgenössisches Department des Innern (EDI), Stand 2016

Außerhalb des Hauptortes müssen die Einwohner des Kantons pro Jahr über 500 Franken weniger zahlen. Für Kinder werden übrigens zwischen 1.116 und 1.356 Franken, für junge Erwachsene zwischen 4.320 und 5.220 Franken fällig.

In einigen Bezirken sind je nach Gemeinde unterschiedliche Prämienregionen gültig. Dazu zählen:

  • Bülach: 2 – 3 (2 z.B. Opfikon, 3 z.B. Bülach)
  • Dielsdorf: 2 – 3 (2 z.B. Regensdorf, 3 z.B. Dielsdorf)
  • Dietikon: 2 – 3 (2 z.B. Dietikon, 3 z.B. Oetwil an der Limmat)
  • Horgen: 2 – 3 (2 z.B. Horgen, 3 z.B. Oberrieden)
  • Winterthur: 2 – 3 (2 z.B. Winterthur, 3 z.B. Hofstetten)

Beste Krankenkassen Zürichs finden

Aufgrund der unterschiedlich hohen Beiträge in den einzelnen Regionen ist es alles andere als einfach, die beste Krankenkasse bzw. das günstigste Unternehmen für ganz Zürich zu ermitteln. Eine detaillierte Übersicht über die Kosten aller Krankenkassen in Zürich hält das BAG bereit.

Neben der Prämienregion spielt beim Vergleich auch das Modell eine Rolle. Zürcher können sich nicht nur für die Grundversicherung, sondern auch alternativ für ein HMO- oder Hausarzt-Modell entscheiden. Auch die Franchise kann im Einzelfall einen großen Unterschied machen – durch die Auswahl einer hohen Franchise (z.B. 2.500) können die Kosten gegenüber der Grundfranchise 300 stark reduziert werden. Auf der anderen Seite steigt das Risiko einer Selbstbeteiligung im Krankheitsfall. All diese Faktoren fließen in unseren Prämien-Rechner ein, mit dem Zürcher kostenlos und unverbindlich die jeweils beste Krankenkasse ermitteln können.

Günstigste Grundversicherung für Zürcher Erwachsene

In unseren Vergleich sind alle Franchisen eingegangen – zur besseren Vergleichbarkeit beziehen sich die Prämien jeweils auf eine Grundfranchise von 300 Franken mit einer Unfalldeckung. Wer eine höhere Selbstbeteiligung wählt und auf die Unfalldeckung verzichtet, kann sich also noch günstiger absichern.

Prämien-region Günstigste Krankenkasse Kosten
1 Assura Pully 386 CHF
2 Assura Pully 349,80 CHF
3 Assura Pully 325,40 CHF

Die Assura Pully kann sich in der Stadt Zürich am stärksten durch eine sehr niedrige Prämie von der Konkurrenz absetzen. Am nähesten kommt der Assura die KK Wädenswill in der Prämienregion 3. Dort gibt es auch eine Ausnahme für die Gemeinden Turbenthal, Wila und Wildberg: Mit 250 Franken ist die KK Turbenthal mit Abstand die günstigste Krankenkasse Zürichs.

Günstigste alternative Modelle in Zürich

Beim Hausarztmodell zeichnet sich die Assura Pully ebenfalls durch niedrige Prämien für Erwachsene ab 26 Jahren aus:

Prämien-region Günstigste Krankenkasse Kosten
1 Assura Pully, PharMed 362,90 CHF
2 Assura Pully, PharMed 328,90 CHF
3 KK Wädenswill, Hausarztmodell 305,10 CHF

Wer ein HMO-Modell wählt, kann mit diesen Krankenkassen am meisten sparen:

Prämien-region Günstigste Krankenkasse Kosten
1 Swica Wintherthur, Favorit Sante 384,80 CHF
2 KFV Bülach, Gesundheitszentrum 334,10 CHF
3 KFV Bülach, Gesundheitszentrum 304,30 CHF

Günstigste Krankenkasse Zürichs für junge Erwachsene und Kinder

Für junge Zürcher im Alter von 19 bis 25 Jahren empfehlen sich bei der Grundversicherung vor allem die KkLH Zell und KK Wädenswill. Die Unterschiede zu anderen Krankenkassen, zum Beispiel Sumiswalder Sumiswald und Assura Pully, sind aber vergleichsweise gering.

Prämien-region Günstigste Krankenkasse Kosten
1 KkLH Zell 384,60 CHF
2 KkLH Zell

KK Wädenswill (nur 300-er-Franchise)

337,10 CHF
3 KK Wädenswill

KkLH Zell (2000 u. 2500-er Franchise)

303,50 CHF

Wer sich für ein alternatives Modell entscheiden möchte, kann zum Beispiel das günstige Angebot der Progrès Zürich (BeneFit PLUS – Hausarztmodell 17 %) wählen. In der Stadt Zürich ist es klar die preiswerteste Alternative zur Grundversicherung.

Bei Zürcher Kindern lohnt sich ein individueller Vergleich besonders. Hier sollte die familiäre Situation berücksichtigt werden, weil die Kosten für die Zürcher Krankenkasse ab dem 2. oder 3. Kind niedriger ausfallen. Allgemein empfiehlt sich beim ersten Kind die Aggrisano Bugg eher bei einer niedrigen Franchise, die Assura Pully bei einer hohen Franchise. Wer einen älteren Bruder oder eine ältere Schwester hat, kann nur einen geringen Nachlass erwarten. Ab dem 3. Kind wird der Beitrag um mehr als die Hälfte reduziert – die Aggrisano Brugg ist bei zwei Geschwisterkindern im Zentrum des Kantons am preiswertesten.

Günstigste Krankenkassen für Kinder in der Stadt Zürich

  • 1 Kind: Aggrisano Brugg und Assura Pully (93,80 Franken)
  • 2 Kinder: Compact Zürich (85,70 CHF)
  • 3 Kinder: Aggrisano Brugg (42,60 CHF)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 1,80 out of 5)
Loading...